Europameisterschaft 2024

Am 14.06.2024 war Anpfiff: Start der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland.

Viele Menschen freuen sich auf dieses sportliche Ereignis und verfolgen es mit Spannung.

Mit dem Beginn der Europameisterschaft ist jedoch die Werbung für Glücksspiele rund um den Fußball allgegenwärtig. Und somit freuen sich die Anbieter von Sportwetten ebenfalls über das sportliche Ereignis und hoffen auf Milliarden-Umsätze.

Suchtexperten warnen vor den Schattenseiten des Glücksspiels. Der Suchtbeauftragte der Bundesregierung, Blienert, hat Fußballverbände und Bundesländer für ihre seiner Ansicht nach zu starke Unterstützung von Sportwetten kritisiert.

„1,3 Millionen Menschen zwischen 18 und 70 Jahren haben eine Glücksspielstörung. Jeder Dritte davon nimmt an Live-Sportwetten teil. Legal verlieren die Spielenden jedes Jahr rund 13,4 Milliarden Euro, zusammen mit illegalen Spielen kann man vermutlich von doppelt so viel ausgehen.“ (Bundesdrogenbeauftragter 30.11.2023)

AGJ-Suchtberatungsstellen bieten ein Beratungsangebot für Betroffene und Angehörige, ambulante Therapien und Vermittlungen in stationäre Therapien an. Zudem besteht die Möglichkeit sich selbst als betroffene Person für Glücksspiele kostenlos sperren zu lassen.

Pressemitteilung „Sportwetten kann süchtig machen“ und Hintergrundinformationen: https://lss-bw.de/sportwetten-kann-suechtig-machen/

Informationen zur Selbstsperre: https://rp-darmstadt.hessen.de/sicherheit-und-kommunales/gluecksspiel/spielersperrsystem-oasis

Antrag auf Eintragung einer Selbstsperre: https://rp-darmstadt.hessen.de/sites/rp-darmstadt.hessen.de/files/2022-03/musterantrag_auf_selbstsperre.pdf

Neues Führerscheinseminar

Derzeit sind wir in der Planungsphase für das Führerscheinseminar 2023. In Kürze erhalten Sie hier weitere Informationen über die geplanten Termine.

Das Führerscheinseminar ist ein Kompaktseminar, dass an 5 aufeinander folgenden Donnerstagen stattfindet. Bei Interesse lassen Sie sich gerne auf unsere Interessentenliste eintragen. Wir benachrichtigen Sie dann rechtzeitig vor Beginn. Das Führerscheinseminar kostet einmalig 420,– €. Es beinhaltet ein verbindliches Vor- und Abschlussgespräch. Bei Bedarf kann das Seminar auch durch Einzelgespräche ergänzt werden. Sprechen Sie uns einfach an.

Unser Kompaktseminar richtet sich an mit Alkohol im Straßenverkehr auffällig gewordene Kraftfahrer, die zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis eine Medizinisch psychologische Untersuchung (MPU) durchführen müssen. Zur Abklärung Ihrer Voraussetzungen für die MPU empfehlen wir Ihnen die Durchführung eines zeitnahen Vorgesprächs. Unter der Rufnummer 07821 – 26 650 erhalten Sie weitere Informationen. Wir würden uns freuen, Sie in unserer Beratungsstelle begrüßen zu dürfen!

Gruppe für ältere Suchtkranke

Jeden Mittwoch von 14.30 bis 15.45 Uhr treffen sich ältere Menschen mit Suchtproblemen um sich über Ihre Situation auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. (Abstinenz ist keine Voraussetzung zur Teilnahme).

vgl. ULA unabhängig im Alter

Kooperation mit dem Klinikum Lahr

Wenn eine Patientin oder ein Patient des Ortenauklinikums in Lahr eine Suchtmittelproblematik hat können wir ihm ein kurzfristiges Erstberatungsgespräch binnen 48 Stunden anbieten. Wir bieten kompetente Beratung rund um das Thema Konsum und Abhängigkeit. Ein Mitarbeiter unserer Beratungsstelle sucht Sie gerne im Klinikum für ein unverbindliches Erstgespräch auf.

All unsere Mitarbeiter unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Vereinbaren Sie entweder selbst oder über den Sozialdienst des Klinikums unter der Rufnummer 07821 – 26 650 ein Beratungsgespräch!

Suchtberatung Lahr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen