Information und Beratung

In der Suchtberatung Lahr arbeitet ein motiviertes Team aus mehreren Fachkräften und einer Verwaltungskraft.

Wir kommen aus den Bereichen Soziale Arbeit, Psychologie, Erziehungswissenschaften und Medizin. Alle Mitarbeiter/innen haben langjährige Erfahrung in der Suchtarbeit und therapeutische Zusatzqualifikationen.

Unsere Beratungsstelle ist Teil des AGJ Fachverbandes für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. mit mehreren Fachkliniken und ambulanten Beratungs- und Behandlungsstellen für Menschen mit Suchtproblemen. Gemäß den Richtlinien des Landes Baden-Württemberg sind wir eine anerkannte Fachstelle für Prävention, Information, Beratung und Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Suchberatung Lahr unterstützen ihre Klientel in allen Lebenslagen. Von Informationsvermittlung, Klärung von Problemstellungen im Bereich Alkohol, Drogen, Medikamenten sowie bei Problemen mit Glücksspiel bis hin zu therapeutischen Gesprächen und Vermittlung in andere Hilfsangebote ist unsere Beratungsstelle für alle Anliegen offen.

Wir sind da für betroffene Menschen, deren Angehörige und Bezugspersonen, sowie alle thematisch Interessierten.

Beratung kann telefonisch oder persönlich erfolgen, auch anonym.

Die Beratungsgespräche finden in der Regel nach Vereinbarung (telefonisch oder per mail) als Einzelgespräche statt. Mit Ihrem Einverständnis können auch weitere Personen wie z.B. Angehörige hinzukommen.

Bei uns finden sie kompetente, vertrauensvolle und unparteiische Ansprechpartner. Wir hören Ihnen zu!

Zu uns können sie auch kommen, wenn sie noch nicht auf Suchtmittel verzichten wollen.

Wir unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht! Ohne ihre ausdrückliche Erlaubnis gehen keinerlei Daten und Inhalte an Dritte. Auf Wunsch bekommen sie eine Gesprächsbestätigung.

Wir nehmen uns Zeit für Sie. Für ein erstes Gespräch vereinbaren Sie entweder telefonisch einen Termin oder kommen während unserer offenen Sprechstunde vorbei.